11. September 2019

Ehrenamtliche für das Presbyterium gesucht


Bis zur Gemeindeversammlung am 10. November können die Kandidat/inn/en für das Presbyteramt ihre Zustimmung erteilen.


Können Sie sich gut auf Entscheidungsprozesse einlassen? Haben Sie Ideen und Visionen für die kirchliche Arbeit? Sind Sie belastbar, kennen aber auch Ihre Grenzen? Möchten Sie Ihre Kirchengemeinde und Ihre Nachbarschaft mitgestalten? Dann bringen Sie sich ein und kandidieren Sie für die Presbyteriumswahl. Oder schlagen Sie uns Menschen vor, die wir ansprechen können.

Bis zur Gemeindeversammlung am 10. November müssen die Kandidat/inn/en für das Presbyteramt ihre Zustimmung erteilt haben. 12 Plätze gilt es in unserer Gemeinde zu besetzen!

Welche Aufgaben gehören dazu?
Das Presbyterium leitet die Kirchengemeinde: Es entscheidet, in welche Richtung sich die Gemeinde entwickelt. Dazu trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fas-sen. Konkret geht es dabei z. B. um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Gemeinde und ihre Gebäude. Möglich ist auch die Mitarbeit in weiteren Ausschüssen auf Gemeinde- oder Kirchenkreisebene.
In unserer Gemeinde übernehmen Presbyterinnen und Presbyter auch Lektorendienste im sonntäglichen Gottesdienst, helfen bei der Austeilung des Abendmahls oder beim Sammeln der Kollekten. Das Presbyterium trägt die Mitverantwortung für die Seelsorge und die Got-tesdienstgestaltung und ist gemeinsam mit den ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden für das Gemeindeleben verantwortlich.
Die Gemeinde hat auch diakonische und gesellschaftliche Aufgaben. Auch hier entscheidet und unterstützt das Presbyterium. Damit all diese Aufgaben gelingen, sucht, beauftragt und fördert das Presbyterium geeignete Personen. Jede und jeder aus der Gemeinde ist eingela-den dabei mitzumachen.
Wie viel Aufwand bedeutet das?
Neben den monatlich stattfindenden Sitzungen ist auch Zeit für das Lesen von Protokollen und Sitzungsvorlagen einzuplanen. Jede Mitarbeit in einem weiteren Ausschuss oder mit ei-ner Beauftragung bringt weiteren Zeitaufwand mit sich. Die Aufgaben eines Presbyteriums sind vielfältig: Nicht alle können sich in jedes Thema gleichermaßen einarbeiten. Scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen.
Welche Unterstützung gibt es?
Alle Mitglieder des Presbyteriums haben Anspruch auf vollständige und umfassende Infor-mationen, die sie für die Ausübung ihres Dienstes brauchen. Auch wird ihnen die Nutzung des Intranets der Landeskirche https://portal.ekir.de empfohlen: neben der Einrichtung eines persönlichen E-Mail-Postfachs sind dort viele weitere hilfreiche Informationen zu finden. Die Presbyterinnen und Presbyter arbeiten ehrenamtlich. Sie haben Anspruch auf Auslagener-stattung. Als Unterstützung für die neuen Aufgaben im Presbyterium werden verschiedene Fortbildungen angeboten. Einen Überblick darüber gibt es hier: www.ekir.de/fortbildung.
Darum: Schlagen Sie bitte Kandidatinnen vor oder sprechen Sie eine der Presbyter/innen oder der Pfarrpersonen an, damit wir mit möglichen Kandidat/inn/en ins Gespräch kom-men können!
Und an dieser Stelle auch schon die Einladung zur Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst am 10. November in der Heilig-Geist-Kirche. Dabei wird es auch um unsere Haushaltssituation und weitere die Zukunft unserer Kirchengemeinde betreffen-de Entwicklungen gehen und Gelegenheit zu Nachfragen und zur Aussprache geben!





Zurück