02. Mai 2018

„Halt finden, wenn alles zu entgleiten droht.“


Ein Vortrag mit anschließendem Gespräch zum Thema Spiritualität und Demenz findet am Mittwoch, 2. Mai, von 18 bis 20 Uhr im Haus der Diakonie in Neunkirchen (Bahnhofstraße 26-28) statt.

„Welche Bedeutung hat Spiritualität für Menschen mit Demenz?“ Dieser Frage geht ein Vortrags- und Gesprächsabend nach, den die Evangelische Familienbildungsstätte der Diakonie Saar in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkichen veranstaltet.
Karin Jacobs, Leiterin der Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungszentren Saarlouis und Merzig-Wadern, wird in das Thema „Halt finden, wenn alles zu entgleiten dort“ einführen und den Teilnehmenden Rede und Antwort stehen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Erkrankung Demenz hält uns einen Spiegel vor und konfrontiert uns mit existentiellen Bereichen des menschlichen Seins: Zerbrechlichkeit, Verlust, Abschied, Unvollkommenheit. Die Frage nach einer spirituellen Deutung steht im Raum. Denn auch in einer Demenz können Menschen Spiritualität empfinden und ausdrücken, wenn ihr Gegenüber bereit ist, sich auf eine Begegnung einzulassen.

Info und Anmeldung bis 26. April: Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken,  Tel. 06 81/ 6 13 48, E-Mail fambild-sb@dwsaar.de oder im Internet www.familienbildung-saar.de.





Zurück