02. Mai 2022

Landtags-Gottesdienst-Kollekte erbringt über 400 Euro für TelefonSeelsorge Saar


Im ökumenischen Gottesdienst anlässlich der Konstituierung des saarländischen Landtags am Montag, 25. April, haben die evangelische und katholische Kirche zu einer Spende für die Evangelisch-Katholische TelefonSeelsorge Saar aufgerufen. Die Türkollekte erbrachte 426 Euro.

Am öffentlichen Gottesdienst teilgenommen hatten neue wie scheidende Landtagsabgeordnete, Regierungsmitglieder und Kirchenvertreter. Das Geld wird der Telefonseelsorge überwiesen. Der große Anstieg der psychischen Belastungen im Zuge der Corona-Pandemie und durch den Krieg in der Ukraine hat hier zu einer großen Nachfrage geführt.

Die Spenden helfen der Telefonseelsorge, ihr Angebot aufrecht zu erhalten, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszubilden und fortzubilden sowie zur Supervision.

 

Regelmäßig sucht die TelefonSeelsorge neue Ehrenamtler. Für Mittwoch, 4. Mai, lädt sie daher zu einem digitalen Infoabend ein. Mitarbeitende informieren über ihre Arbeit und werben für ein ehrenamtliches Engagement bei der TelefonSeelsorge. Der Infoabend beginnt um 18 Uhr auf der Videochat-Anwendung Zoom. Die Telefonseelsorge bietet Beratung und Begleitung am Telefon und online per Mail oder Chat. Ehrenamtliche werden zuvor auf Ihre praktische Arbeit vorbereitet. Bei der Infoveranstaltung können alle wichtigen Fragen im Hinblick auf das Engagement beantwortet werden.

Eine Voranmeldung bei der TelefonSeelsorge Saar ist notwendig: bewerbung@telefonseelsorge-saar.de oder telefonisch 0681-968 69-14. Weitere Informationen bei Friederike Walla, Telefon 0681-968 69-13 (AB mit Rückruf). Nach Anmeldung werden die Zugangsdaten zur Videokonferenz übermittelt.

Die Telefonseelsorge ist in Deutschland durch über 100 Stellen, bundesweit, 24 Stunden, gebührenfrei und anonym unter der Telefonnummer 0800 111 0 111 erreichbar.
Bei der Evangelisch-katholischen TelefonSeelsorge Saar engagieren sich rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die 24 Stunden, rund um die Uhr seelsorgerliche Gespräche am Telefon anbieten. Für diese Aufgabe werden sie über ein Jahr lang sorgfältig ausgebildet. Vier hauptamtliche Kräfte (zwei Diplom-Psychologinnen, ein Diplom-Psychologe und ein evangelischer Pfarrer) begleiten die Beratungen am Telefon, die Mail- und Chat-Beratung, unterstützen die ehrenamtlich Mitarbeitenden und bieten persönliche Gespräche in der Beratungsstelle an.





Zurück